Der Sommer ist da …

… und mit ihm die Zeit des Reisens und der Erholung.

Ich freue mich auf die Sommerakademie des Katholisch-Sozialen Instituts, die mich dieses Jahr auf den Michaelsberg nach Siegburg führt und mir eine Woche unbeschwerten Schreibgenuss verspricht. Was in dieser Woche entsteht – Texte, Bilder, Skulpturen u.a. – wird in einem Abend der offenen Ateliers präsentiert. Eine wunderbare Gelegenheit, das KSI, seine neuen Räumlichkeiten und die Aktivitäten der „Kunst-Akademie im Sommer“ kennenzulernen. In der Einladung heißt es:

Offene Ateliers, Werkstattgespräche mit Künstlern (u.a. Harald Naegeli, Prof. Hungerberg, Prof. Qi Yang, Judith Merchant), Lesungen und ein interaktives BoomwhackerEvent – erleben Sie die kreative Atmosphäre und feiern Sie mit uns den Abschluss der künstlerischen Zeit mit einem Konzert von „HopStopBanda“.

Gangster Swing, Gypsy Boogie und Soviet Tango versprechen einen rasanten und temperamentvollen musikalischen Abend. Ein Jude, ein Chilene, ein Russe, ein Deutscher und ein Tatar spielen einen schrägen Folkmix aus russischen, ukrainischen, jüdischen und orientalischen Elementen angereichert mit Latin-/Balkan-Grooves. Das macht gute Laune – auch zum Tanzen! Der Eintritt ist frei.
Samstag, 22. Juli 2017 ab 19.00 Uhr, im KSI, Bergstr. 26, 53721 Siegburg

 

Ab September finden die nächsten Kati-Küppers-Lesungen in Neuss, Kaarst-Büttgen und Korschenbroich statt. Ausführliche Informationen dazu gibt es ab Ende August hier unter „Termine“.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Sommer mit allem, wonach sich Herz und Seele sehnen, und hoffe, die eine oder den anderen auf einer der nächsten Veranstaltungen persönlich treffen zu dürfen. Bleibt gesund und passt auf Euch auf.

Eure Barbara Steuten

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Sommer ist da …

Der Mai ist #Autorinnenzeit

Wusstet Ihr, dass der Literaturnobelpreis 99 Männern verliehen wurde, aber nur 14 Frauen?
Dass der Georg-Büchner-Preis 55x an einen Mann ging und nur 9x an eine Frau?
Dass der Deutsche Krimipreis 26 Männer, aber nur fünf Frauen ausgezeichnet hat?
Manuskripte von Frauen werden weniger im Hardcover verlegt als die von Männern, ihre Bücher seltener rezensiert oder von Kritikern empfohlen.
Die Bestsellerautorin Nina George hat dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht: https://www.boersenblatt.net/artikel-nina_george_ueber_die_stellung_der_frauen_im_literaturbetrieb.1272531.html
Auch Dana Buchzik bringt das Ungleichgewicht in ihrem Artikel zur Sprache: https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article131350003/Auch-in-der-Literatur-ist-ein-aufschrei-faellig.html

Jetzt hat sich der Autor Sven Hensel der Sache angenommen und den Mai zur #Autorinnenzeit erklärt. Warum erfahrt Ihr in seinem Blog http://www.svenhensel.de/single-post/2017/04/02/Autorinnenzeit—Unterst%C3%BCtze-deine-Autorinnen

Meine Beiträge zur #Autorinnenzeit findet Ihr auf Facebook https://www.facebook.com/BarbaraSteuten2015/
und auf Twitter https://twitter.com/BarbaraSteuten

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Mai ist #Autorinnenzeit

#Autorenwahnsinn Challenge Tag 31: Wünsche für das Schreibjahr 2017

Tag 31: Ein Ausblick in das Schreibjahr 2017 – was wünschst du dir?

Schön wäre es, wenn alles ruhig, still und leise vor sich hinplätschern würde. Keine üblen Krankheiten,  Terroranschläge, Unfälle oder sonstige Katastrophen, keine nörgelnden Debatten um unverdiente Mediennutzungszeiten, keine unangenehmen Lehrertelefonate, keine Suche nach Motivationsschüben …  Stattdessen jeden Tag ein vernünftiges Mittagessen auf dem Tisch, sich selbst reinigende und zusammen faltende Wäsche und ausreichend Bewegung auf Knopfdruck. Dann würde es auch mit dem nächsten Roman klappen …

Aber mal im ernst, es wird nie die optimale Situation geben, in der ich Schreiben kann, wie ich es mir wünsche. Daher muss man als Schriftsteller vor allem lernen, zu schreiben, egal was passiert. Ich freue mich auf ein paar Seminare, zu denen ich mich angemeldet habe, und die bestimmt wieder neuen Schwung ins tägliche Schreiben bringen. Ansonsten werde ich mich jeden Tag an mein Schreibprojekt setzen und schreiben. Mal zwei Sätze, mal zwei Seiten, mal zwei Kapitel – je nach Tagesform. Das ist das Geheimnis des Erfolgs: dranbleiben und (manchmal hart) arbeiten. Dann klappt es auch mit dem nächsten Roman …

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für #Autorenwahnsinn Challenge Tag 31: Wünsche für das Schreibjahr 2017

#Autorenwahnsinn Challenge Tag 30: Instagram eines BFF-Autors Nr. 2

Tag 30: Zeig uns den Instagram-Account eines befreundeten Autors – again!

Chilling! Again! No Instagram-Account. No Comment.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

#Autorenwahnsinn Challenge Tag 29: Ein Zitat aus deinem aktuellen MS

Tag 29: Poste ein Zitat aus deinem aktuellen Manuskript.

Nicht nur ich falle heute flach *hust*prust*schnief*, sondern auch das Zitat aus meinem aktuellen Manuskript. Dafür habe ich einen schönen Kalenderblattspruch für euch:

„Wär halb so leicht die Tat wie der Gedanke, wir hätten eine Welt voller Meisterstücke.“
– Ernst Benjamin Salomo Raupach –

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für #Autorenwahnsinn Challenge Tag 29: Ein Zitat aus deinem aktuellen MS

#Autorenwahnsinn Challenge Tag 28: Deine Schreibbuddys

Tag 28: Mit welchen Autoren tauschst du dich aus? Wer sind deine Schreibbuddys?
Alternative: Solltest du für dich alleine schreiben, dann verrate uns doch
stattdessen, mit welchem Autor du gerne mal einen Kaffee trinken würdest!

Auch wenn ich natürlich alleine vor mich hin schreibe, ist der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen für mich unerlässlich. Das geschieht auf viele verschiedene Arten. Eine kurze Frage mal schnell im Autorenclub meines Verlages posten (oder auf eine Frage der KollegInnen antworten), auf Seminaren Adressen austauschen oder am Vorabend des Nürnberger Autorentreffens mit einem Dozenten ins Steakhouse gehen (ist vielleicht nichts für Veganer, aber für mich war das Abendessen mit Oliver Buslau ein wunderbares Privatseminar). Über den BVjA (Bundesverband junger Autoren und Autorinnen e.V.), die Mörderischen Schwestern (Jungs müssen leider draußen bleiben), die Autorenrunde auf der Leipziger Buchmesse oder das Syndikat (Autorengruppe für deutschsprachige Kriminalliteratur) lernt man jede Menge Autoren kennen, mit denen man sich austauschen kann. Wer aber meine ganz engen Schreibbuddys sind verrate ich nicht, damit sich keiner übergangen oder übersehen fühlt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für #Autorenwahnsinn Challenge Tag 28: Deine Schreibbuddys

#Autorenwahnsinn Challenge Tag 27: Cover deines 2017er Buches

Okay, es ist ein bisschen gepfuscht. Aber mein Buch ist noch so neu, dass es fast für ein 2017er durchgehen kann. Nächstes Jahr gibt es dann ein neues Buch und ein neues Cover – versprochen!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für #Autorenwahnsinn Challenge Tag 27: Cover deines 2017er Buches

#Autorenwahnsinn Challenge Tag 26: Instagram eines BFF-Autors

Tag 26: Zeig uns den Instagram-Account eines befreundeten Autors.

Wieder frei! Kein Instagram-Account! Kein Eintrag! Wir sehen uns morgen wieder.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für #Autorenwahnsinn Challenge Tag 26: Instagram eines BFF-Autors

#Autorenwahnsinn Challenge Tag 25: Dein Bücherregal

Tag 25: Wir wollen dein Bücherregal sehen

Ich beschränke mich heute auf das große Bücherregal in meinem Arbeitszimmer (überm Schreibtisch an der gegenüberliegenden Wand hängt nämlich auch noch eins).

Das Regalbrett mit den Schreibratgebern habt ihr schon im Detail gesehen. Hier habe ich noch ein paar andere Details für euch.

Beginnen wir oben links. Dort stehen Krimis internationaler Schriftsteller.

 

 

 Auf der rechten Seite des Regalbodens finden sich Krimis deutschsprachiger KollegInnen.

 

 

Das Regalbrett darunter beherbergt meine signierten Schätze … eine Leidenschaft, bei der sowohl die Sammlerin als auch die Jägerin in mir erwacht (aber psst! nicht weitersagen).

 

Und schließlich das Regalbrett mit „meinen“ Büchern. Da steht nicht nur Kati Küppers, sondern auch eine Reihe Anthologien (= Sammlung von Geschichten), in denen meine Kurzgeschichten zu finden sind oder für die ich als Jurymitglied passende Kurzgeschichten ausgewählt habe.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für #Autorenwahnsinn Challenge Tag 25: Dein Bücherregal

#Autorenwahnsinn Challenge Tag 24: WIP – Work in Progress

Tag 24: Zeig uns ein Foto deines aktuellen Projektes!
Egal ob auf dem Bildschirm deines PCs, ausgedruckt oder in einer anderen Form.

Gestern so sehr im WIP gesteckt, dass ich das Bild euch erst heute zeigen kann.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für #Autorenwahnsinn Challenge Tag 24: WIP – Work in Progress